Coaching Lehrkräfte ZIP

Die SPRECH-Stunde

Beratung und Coaching für Pädagog*innen im digitalen Videogespräch mit unseren ZIP-Kolleg*innen – Professionelle Unterstützung in herausfordernden Schul-, Unterrichts- und Lebenssituationen

mehr erfahren

Zeit für Stille

Vom 18. bis 20. November 2024 sind alle Mitarbeitenden der Schulen im Netzwerk Ignatianische Pädagogik zu Tagen der Stille bei den Jesuiten in Frankfurt eingeladen.

mehr erfahren

Am toten Punkt

Am Freitag, 13. September 2024, und Samstag, 14. September 2024, laden das Heinrich Pesch Haus zusammen mit den Jesuiten in Mannheim und Ludwigshafen, der Alfred Delp Gesellschaft Mannheim und der Pfarrei St. Andreas in Lampertheim zu einer Tagung über das Erbe von Alfred Delp, den Moltkes und dem Kreisauer Kreis und dessen Einflüsse auf die…

mehr erfahren

Aufstehen für Demokratie und Menschenwürde

Aufstehen für Menschenwürde und Demokratie – unter diesem Motto starten das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz am 17. Mai 2024 eine gemeinsame Initiative. Auch das Heinrich Pesch Haus ist dabei und macht mit Flaggen auf die Aktion aufmerksam. Am Dienstag, 4. Juni 2024, wird es um 16 Uhr außerdem einen Flashmob unter…

mehr erfahren

Das Zentrum für Ignatianische Pädagogik:
Unsere Themen

Worum es dem ZIP geht? Die Antwort ist leicht: Wir möchten, dass Schule zu einem Ort wird, an dem Menschen zu Persönlichkeiten reifen. Damit das gelingt, unterstützen wir Lehrkräfte, gestalten Schulprofile weiter und sorgen mit Seminaren dafür, dass Unterricht und Schulleben an sich auf einem exzellenten Niveau stattfinden. Welche Ansätze wir dabei haben und welche Themenfelder besonders in den Blick kommen, erfahren Sie hier:


Veranstaltungen

6. September 2024 | 14:00 - 17:00 Uhr

„Heinrich Pesch reloaded – Wie können wir an einer solidarischen Gesellschaft mitwirken?“ (hybrid)

Eine Veranstaltung zum 50jährigen Jubiläum des HPH im Jahr 2024


13. September 2024 - 14. September 2024 | 18:00 - 21:00 Uhr

„Am toten Punkt – Impulse für eine Spiritualität der Transformation in den Krisen der Kirche und Gesellschaft“

Fragen nach Impulsen für eine geistige und geistliche Auseinandersetzung, die sich für die Bewältigung der gegenwärtigen Krisenphänomene aus der Auseinandersetzung mit dem geistlichen Erbe von Delp und Weggefährt*innen gewinnen lassen.


17. September 2024 | 15:00 - 17:00 Uhr

Basiskurs-HumanismusPlus

Lernen Sie die Entwicklung, und das pädagogische Konzept der Ignatianischen Pädagogik als eine Form des christlichen Humanismus kennen.


17. September 2024 - 20. September 2024 | 18:00 - 13:00 Uhr

Symposium: Interventionsmöglichkeiten gegen spirituellen Missbrauch

Theolog*innen, Psycholog*innen, Kanonist*innen und Jurist*innen erarbeiten kreative Interventionsmöglichkeiten, aktualisieren Informationen und entwickeln Handlungsempfehlungen


19. September 2024 | 15:00 - 16:00 Uhr

„Let’s talk about safeguarding …“

Online-Erfahrungs- und Praxisaustausch für Präventionsbeauftragte im ignatianischen Schulnetzwerk


24. September 2024 | 9:30 - 13:00 Uhr

Sexualised violence against children and young people in the digital age – challenges for prevention and intervention (WEB seminar)

Web seminar for the European Jesuit schools’ network in cooperation with JECSE


Der neueste Beitrag aus dem ZIP in

Foto: © Vasil Dimitrov/iStock.com

Tai Chi für Demokratie

Das Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen und die evangelische Akademie der Pfalz rufen dazu auf, sich im Blick auf die Europawahlen für die Demokratie in Bewegung zu setzen: Sich mental in Bewegung zu setzen, indem man mit Fremden und Freunden einfach Freude an der Bewegung hat. Dazu werden wir von einem Tai Chi Lehrer angeleitet. Dann aber auch gemeinsam in die Debatte zu finden, nachzudenken und sich zu vernetzen. Denn unsere Demokratie braucht jetzt, dass ihre Freundinnen und Freunde die Türen öffnen, Gesicht zeigen und aktiv werden. Ein Appell von Tobias Zimmermann SJ.

Sie finden den Beitrag interessant? Entdecken Sie im Online-Magazin „Sinn und Gesellschaft“ mehr Texte von Autor*innen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, Generationen und Lebensauffassungen. Was sie eint: Sie trauen sich eine eigene Meinung. Und: Sie möchten sich nicht damit zufriedengeben, dass die Welt und Einzelne unter ihren Möglichkeiten bleiben.

Weitere Einrichtungen im Heinrich Pesch Haus:

Heinrich Pesch Haus

Lernen und sich austauschen, einander begegnen, nachdenken und gemeinsam Perspektiven entwickeln – das Heinrich Pesch Haus (HPH) ist eine Bildungseinrichtung und ein Begegnungsforum für gesellschaftliche Gestalter. Als offene christliche Akademie richtet das HPH sein Angebot an alle Interessierten, unabhängig von kirchlicher und religiöser Prägung.

Mitarbeitervertretungen Fortbildung HPH

Als Mitarbeitervertreterinnen und Mitarbeitervertreter leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur stetigen Weiterentwicklung Ihrer Einrichtung. Unsere Schulungsangebote unterstützen Sie dabei, Ihre MAV-Arbeit erfolgreich zu gestalten.

Familienbildung im HPH

Die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus bietet als anerkannte Familienbildungsstätte unter dem Motto „bilden – bewegen – begeistern“ Angebote für die ganze Familien, Qualifizierungen und Fortbildungen für Fachkräfte und ein breites Angebot für Interessierte.

ZIP & FRIENDS

Frauen und Finanzen

Am 24. Juni startet eine neue Online-Reihe der Akademie für Frauen im Heinrich Pesch Haus, in der es um Frauen und finanzielle Vorsorge wie Unabhängigkeit geht. Denn gerade Frauen sollten über Geld sprechen!

mehr erfahren

Demokratie, Menschenrechte, Menschenwürde: Frauen engagiert euch

Am Stand des KDFB auf der Kirchenmeile beim 103. Deutschen Katholikentag in Speyer findet am Freitag, 31. Mai 2024, von 17 Uhr bis 19 Uhr ein inspirierender Talk mit Empfang statt. Ulrike Gentner, stellvertretende Direktorin des HPH, moderiert die Veranstaltung.

mehr erfahren

„LU can learn“ – Schulabschluss, nur anders

In Deutschland erreichen trotz der Schulpflicht viele Jugendliche keinen Abschluss. Das Heinrich Pesch Haus und die Stiftung Jugend.Hafen werden jungen Menschen mit dem Projekt „LU can learn“ eine Chance auf gute Bildung außerhalb der Regelschule ermöglichen. Dafür werden ehrenamtliche Lehrkräfte gesucht.

mehr erfahren

Anfahrt & Kontakt | Impressum | Datenschutz

Zentrum für Ignatianische Pädagogik - Ein Institut am
Heinrich Pesch Haus
Frankenthaler Straße 229
67059 Ludwigshafen