Von der Kunst, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden - Die neue Ausgabe der „inpuncto.“ ist erschienen

Die Texte der Bibel auch für Jugendliche interessant gemacht

Junge Jesuiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben ein neues Social Media-Format entwickelt: One-Minute-Homilies, das Evangelium des Tages in einer Minute auf den Punkt gebracht.

Dag Heinrichowski SJ, in der Jugendarbeit am Canisius-Kolleg in Berlin tätig, meint, dass das Format auch für Schülerinnen und Schüler interessant ist: „Die Texte der Bibel stecken voller Weisheit und Erfahrung. Um diese Weisheit und Erfahrung für das eigene Leben fruchtbar zu machen, braucht es bei manchen Texten aber Zeit – Zeit, die oft fehlt.

Gerade Jugendliche verbringen viel Zeit auf Social-Media – und auch dort hat die Botschaft Jesu Relevanz, wenn sie in einer verständlichen Alltagssprache nahegebracht wird. Im Schulkontext könnten sich die Videos als eine Art Wocheneinstieg eigenen oder als Ausgangspunkt für eine Diskussion zum Thema des Evangeliums. Denkbar wäre auch eine Unterrichtsreihe zum Thema „Religiöse Sprache“, in der verschiedene Videos analysiert werden, um dann zu ausgewählten Texten eigene One-Minute-Homilies zu kreieren.

Über die One-Minute-Homilies berichtet auch das Magazin aus dem Heinrich-Pesch Haus „inpuncto.“ Die aktuelle Ausgabe trägt den Titel: „wichtig – unwichtig: Über die Kunst, Prioritäten zu setzen“.

Die Printausgabe der „inpuncto.“ ist jetzt erschienen und kann hier online gelesen werden. Interessenten können sie ganz einfach per Mail an deiters@hph.kirche.org bestellen.

  • << Sep 2019 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6