ZIP begleitet Aloisiuskolleg auf dem Weg zum Schulprogramm

„Was unser Handeln bestimmt“

Mit viel Einsatz – und letztlich großem Erfolg – hat das Aloisiuskolleg (AKO) in Bonn ein Schulprogramm entwickelt und  jetzt vorgestellt. Begleitet wurde das AKO dabei von Ulrike Gentner, Co-Leiterin des Zentrums für Ignatianische Pädagogik (ZIP). „Ich habe große Achtung davor, wie sich viele Menschen in verschiedenen Gruppen der Schulgemeinschaft hier eingebracht haben“, betont sie, Schüler_innen, Lehrkräfte, Eltern, Leitungspersonen aus Internat und Externat wie Schulleitung haben partizipativ und innovativ zusammengearbeitet.

Das Schulprogramm erscheint in Form eines 28seitigen Handlungskonzepts. Vorausgegangen war 2015 eine Eigenevaluation der ganzen Schule, die Leitfragen und Handlungsschwerpunkte zu Tage förderte, die bearbeitetet wurden. Die Beteiligten – Schülerinnen und Schüler, Lehrende, Eltern und pädagogische Fachkräfte – hinterfragten, was am AKO läuft, und ließen sich selbst hinterfragen in diesem Prozess. Nicht alles, was festgehalten und entwickelt wurde, ist neu, aber viele Schwerpunkte – auch überraschende – wurden herausgearbeitet.

Ignatianisches Netzwerk unterstützt

Die Begleitung des Prozesses, so Ulrike Gentner, erfolgte auf dem Hintergrund nicht nur des deutschsprachigen, sondern auch des internationalen Erfahrungshintergrunds ignatianischer Pädagogik. Genau für dieses Netzwerk ist auch Rektor P. Martin Löwenstein SJ dankbar, „dass heute das AKO selbstverständlich zu dieser Gemeinschaft der ignatianischen Schulen gehört und in der Zusammenarbeit im ZIP diesen einen gemeinsamen Weg geht. Da ist in den Jahren, in denen auch das Schulprogramm entstanden ist, etwas Wertvolles gewachsen.“

Aufgabe des ZIP war auch die Moderation des Prozesses: „Das neue Schulprogramm soll Ausdruck des gemeinsamen pädagogischen Selbstverständnisses sowie der Entwicklungsperspektiven des AKO sein. Im Hinblick auf „Unterscheidung zwischen wichtig und nicht wichtig“ stehen auch Entscheidungen an, gewisse Angebote zu schließen und dafür neue zu ermöglichen. So bestimmt das Programm nicht nur den Unterricht, sondern die gesamte Organisation und auch die Personalentwicklung“, erläutert Schulleiter Dr. Manfred Sieburg.

Mit der Veröffentlichung des Schulprogramms geht es an die Umsetzung  – es ist der Anfang für etwas Neues, kein fertiger Text, sondern viele Bausteine.

Mehr über die Vorstellung und den Inhalt des Schulprogramms lesen Sie auf der Homepage des Aloisiuskollegs.

  • << Apr 2018 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6