Symposion zu Digitalisierung und Demokratie für Lehrkräfte und Fachkräfte der Sozial- und Naturwissenschaften

Big Data und die Steuerung der Gesellschaft

27. Feb. 2018, 9:00 bis 17:30 Uhr

Big Data verspricht große Vorteile für die Gemeinschaft: Kommunikation, Teilhabe, Sicherheit, vielerlei Erleichterungen für den Alltag. Prinzipiell sollten mehr Daten eine zuverlässigere Steuerung der Gesellschaft ermöglichen. Andererseits wird befürchtet, dass das Datensammeln und die Algorithmen Eigendynamiken entwickeln, die der Gesellschaft schaden und die nicht steuerbar sind.

Nüchtern kann man fragen: Wie ändert sich Öffentlichkeit, wenn Big Data allgegenwärtig ist?  Diese Fragen sollen im Austausch unter Lehr- und Fachkräften der Sozial- und Naturwissenschaften angegangen werden.

Teilnahmegebühr: 60 € inkl. Kaffeepause, Mittagessen und Tagungsgetränke

Die Anzahl der Plätze ist beschränkt.

Für das Symposion wurden Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz angefragt.

Einladung mit näheren Informationen zum Programm und der Referentin/den Referenten zum Download im PDF-Format.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

ReferentInnen


Partner

Anmeldung

60,00 €

Frau
Herr

dienstlich
privat


Kategorien

Ignatianische Pädagogik


  • << Feb 2018 >>
    MDMDFSS
    29 30 31 1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 1 2 3 4